Tag der seelischen Gesundheit Samstag 26. September 2020 LIVESTREAM
Tag der seelischen Gesundheit                         Samstag 26. September 2020                         LIVESTREAM

Unter dem Motto

„DIE KUNST, GESUND ZU SEIN“ informieren der Rhein-Pfalz-Kreis und die Städte Frankenthal und Ludwigshafen seit 20 Jahren rund um das Thema Seelische Gesundheit. In diesem Jahr laden wir Sie ein, von zu Hause aus unserer Veranstaltung zu folgen und sich per Chat an den Diskussionen zu beteiligen.

 

Bitte klicken Sie hierzu auf den Button unter diesem Text. Sie werden dann direkt zum Livestream weitergeleitet:

Der Livestream überträgt am Samstag 26. September 2020 folgendes Programm live:

 

10:30 Uhr Einführung 20 Jahre „Woche der seelischen Gesundheit“

Bernd Leidig, Beigeordneter der Stadt Frankenthal (Pfalz)

Dr. Jörg Breitmaier, Chefarzt und Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Zum Guten Hirten in Ludwigshafen, Gründungsmitglied Woche der seelischen Gesundheit

 

Im Anschluss: Podiumsdiskussion im Trialog „Gemeinsam durch die Krise(n)“

Betroffene, Ärzte und Angehörige diskutieren auf Augenhöhe die Entwicklung der Gemeindepsychiatrie in den letzten 20 Jahren und ihre Bedeutung in der aktuellen Corona Krise. Außerdem geben sie Tipps, wie jeder gesund durch die aktuelle Krise kommen kann.

Teilnehmer: Franz-Josef Wagner (Vorsitzender NetzG- Bundesnetzwerk Selbsthilfe seelische Gesundheit e.V.), Esther Herrmann (stellvertretende Vorsitzende vom Landesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen in Rheinland-Pfalz e.V.), Dr. med. Matthias Münch, M.A., (Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Stadtklinik Frankenthal), Dr. Friedrich Straub (ehem. Chefarzt der Psychiatrischen Abteilung der Stadtklinik Frankenthal bis 2012)

Moderation: Patrick Landua (Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.)

 

14 Uhr Lesung zum Buch: „Lieber Papa, bist du jetzt verrückt?“
Wie erleben Angehörige die psychische Erkrankung eines Partners/Elternteils? Uwe und Katja Hauck haben den Weg eines Briefwechsels gewählt, um über das Erlebte zu sprechen und sich offen damit auseinander zu setzen.
Gemeinsam präsentieren sie in „Lieber Papa, bist du jetzt verrückt?“ diesen Briefwechsel.

Uwe Hauck, Autor und Blogger
Katja Hauck, Autorin und Schülerin

Eine gemeinsame Veranstaltung: